Psychotherapie und Logosynthese

TeilnehmerInnen: Der Kurs «Logosynthese in der Kinder- und Jugendpsychotherapie» gehört zum Aufbaumodul des Logosynthese Lehrgangs Psychotherapie. Er richtet sich grundsätzlich an Ärzte, die sich zum Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie FMH ausbilden und die Psychotherapie i.e.S. lernen wollen.  Der Kurs ist aber ebenfalls offen für alle Interessierten, die im psychologisch-psychotherapeutischen Bereich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder arbeiten wollen. Basale Kenntnisse in der Logosynthese (Grundkurs) sind Voraussetzung.1)

Ziele: Im ersten Teil des Kurses lerne ich als Teilnehmer* ein Grundverständnis für die Entwicklungs-psychologie. Weiter lerne ich wie ich mit Kindern und Jugendlichen eine psychotherapeutische und vertrauensvolle Beziehung aufbauen kann. Ich setze mich mit den Grundzügen des ADHS, der Autismus-Spektrum-Störung und der Angst auseinander und lerne, wie mit Hilfe der Logosynthese die Kinder und Jugendlichen ihr Leiden reduzieren können.

Methode: Theorie, Gruppenübungen, Video-Fallbesprechungen im Plenum und in Kleingruppen

Kursort: Institut für Logosynthese Bad Ragaz

Kurszeiten: 1. und 2. Tag 10.00 – 18.00 Uhr, Mittagspause ca. 1.5 Std.

Anrechenbare Stunden: 14 Stunden oder 14 SGPP Credits, mit Kursbestätigung

Seminarleiter: Gilles Schmid, Psychologe und Psychotherapeut FSP, Practitioner in Logosynthese, www.psychosoziale-beratung.ch

  • Falls der Grundkurs noch nicht besucht werden konnte, kann er in Ausnahmefällen auch nachträglich besucht werden (Buch lesen: Dr. Willem Lammers, 2020. Das Kleine Buch der Logosynthese. Die Macht der Worte in Heilung und Entwicklung. IAS).
Melde dich hier an